top of page

03. - 07. Juni 2024

Detmolder Räume

Interdisziplinäre Workshopwoche

Im kreativen Ausnahmezustand mit interessanten Menschen eine Woche lang arbeiten und neue Praktiken und Methoden erkunden? Die Workshopwoche Detmolder Räume ermöglicht es Studierenden der Detmolder Schule für Gestaltung, vom 3. bis 7. Juni 2024 an mehrtägigen Intensiv-Workshops teilzunehmen, während die üblichen, wöchentlichen Lehrveranstaltungen an der Hochschule pausieren. Begleitet werden diese Workshops sowohl von externen Gästen eingeladener Expertinnen und Experten aus Praxis und Forschung sowie von unseren Lehrenden. Seit 15 Jahren sind die Detmolder Räume integraler Bestandteil unseres Lehrplanes und inzwischen zu einer wertvollen Ergänzung der Lehre an der Detmolder Schule geworden. 

 

Diesjähriges Thema der Workshopwoche ist re-form, denn Praktiken und Denkprozesse der Umgestaltung, Verbesserung und Wiederherstellung tragen zu neuen Lösungen und Erkenntnissen in Architektur, Innenarchitektur, Stadtplanung und Design bei. Die Workshops nähern sich dieser Thematik in unterschiedlicher Art und Weise an. 

Ausgewählte Gäste sprechen bei unserer fachbereichsübergreifenden Konferenz im Lippischen Landesmuseum zum Thema ` Re Form Handwerk – Nachhaltige Gestaltungs- und Planungsprozesse in Architektur, Baukonstruktion, Design und Medien ` am Abend des 5. Juni 2024. Die Konferenz und alle weiteren Veranstaltungen der Detmolder Schule werden außerdem auf dem zeitgleichen Festival Detmolder Design Woche öffentlich präsentiert.

Programm

Konferenz ´Reform Handwerk´ \ Mittwoch, 5.6.24 17 - 21.30 Uhr, Lippisches Landesmuseum Detmold \ Ramona Schwertfeger LAGERSCHWERTFEGER \ Jacob Brinck LLOTT LLOV \ Holger Hanson und Jan Mahlstedt MINDWALKS \ Gaspard Geerts ROTOR
Kostenfreier Eintritt - ohne Anmeldung! Die öffentliche Veranstaltung wird digital unter diesem Link übertragen:
https://us06web.zoom.us/j/88463664321?pwd=Kir7M4MbhRQUwIaukVpY2fo04hn1Br.1

Campusrundgang 

Freitag 5.6.24, 12 - 14 Uhr \ Emilienstraße 45, Arbeiten der Workshops: Infopavillon Stadtdaten Prof. Axel Häusler \ Let`s Get Lost Prof. Michel Melenhorst, Ruth von Borstel \ Green Container \ Prof. Manfred Lux \ Skizzenlabor Detmold Prof. Rütt Schulz-Matthiesen \ Upwandschranking Prof. Anna Tscherch mit Johannes Krohne, IFUB \  Formlab Prof. Vera Lossau mit Gast David Rauer \  Circular Material World \ Lisa Pusch und Prof. Susanne Schwickert mit Anke Pasold, Copenhagen School of Design and Technology \ Voll Toll \ Prof. Tim Brauns mit Ania Bauer, Jacob Brinck, Llot Llov \  Wand_Installation \ Prof. Dorothea Schutsch \ Farbe der Stadt | Landschaft  Philipp Hiller \ Mini-Konzept für ein 1950er-Museum, Prof. Andreas Vetter \ Lehm Lern Ort Sascha Walter \ Facade Re Form
Prof. Daniel Arztmann, Alvaro Balderrama mit Yağdır Çeliker Cenger, Technische Universität Istanbul \ Re Form Your Lifestyle \ TauschRausch Börse, Prof. Susanne Kost mit  Anika Hendricks, Vanessa Ruwisch, Lippe im Wandel 

Body Spaces \ Liquid Spaces

Dienstag bis Freitag, 10 – 18 Uhr, Lippisches Landesmuseum \ Performance dynamischer Gestaltungsprozesse, Prof. Hans Sachs, Prof. Markus Schein mit Lisa Heinze, Universität Kassel, Mohamed Khaled, digital methods collective, Holger Hanson, Jan Mahlstedt, MINDWALKS, 

 

The Great Good Place 

Mittwoch ab 21:30 Uhr, Krumme Straße 56-58 \ Wie eine Garage zum Pop-Up Salon wird, Prof. Sandra Bruns, Leonie Unger, kulinarische Veranstaltung und Ausklang der Konferenz „Reform Handwerk“

 

Konferenz  “Re-Form Peace”- Erinnerungskultur und Gedenkstättenarchitektur 

Freitag, 11 – 13.30 Uhr, Campus Emilienstraße Gebäude 3, 1. OG, Raum 3.103 Casino:, Konferenz und Diskussion zur historischen Vergangenheit des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers Stalag 326 (VI K) in Schloss Holte-Stukenbrock, Präsentation der Workshoparbeiten ab 13.30 Uhr, Prof. Oliver Hall

 

Space Body Sound 

Freitag 11 – 16 Uhr, Fürstengartenstraße 19 \ Audiovisuelle Rauminstallation mit dem musikalische Gadegt "Touch me" von Playtronica, Prof. Nicolas Rauch mit mit Gast Lotte Meret Effinger, Gastprofessorin an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Frauen im Licht 

Freitag, 14.30 Uhr, Ameide 4,  Wasserterrasse vor dem Landesmuseum \ Flaniergalerie mit Cyanotopie-Textilien, Prof. Iris Baum mit Gast Stephan Claudius, Sichtvermerk

Unsere Gäste 

Workshops

Die Workshops

Arbeiten aus den Studiengängen Bachelor Architektur, Innenarchitektur und Stadtplanung, sowie Master Innenarchitektur Raumkunst, Master of Integrated Design und Master of Integrated Architectural Design werden in wechselnden Ausstellungen in der DSGalerie im Foyer der Detmolder Schule für Gestaltung, dem Fachbereich 1 der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe präsentiert. Erläuterung der Aktionsfläche / Aktionen in DS Galerie....

Öffnungszeiten
Montag - Freitag
8 - 20 Uhr

 

Die einwöchigen Workshops bieten eine intensive Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten zu vertiefen, neue Techniken zu erlernen, freie Diskussionen über aktuelle Themen zu führen und studiengangsübergreifende Kontakte zu knüpfen. Hierbei steht die aktive Teilhabe und das Miteinander im Team im Vordergrund.

 

Als Kumulative Module (KMs) sind die Workshops fester Bestandteil des Curiculums der Detmolder Schule; mindestens zwei KMs sind im Studienverlaufsplan als Workshops vorgesehen. Anmelden können sich Bachelorstudierende aller Studiengänge unseres Fachbereichs aller Semesterstufen über das Online-Wahlverfahren der Lehrveranstaltungen am Semesteranfang - Zweitsemester sind besonders willkommen! Für die Workshops werden zwei Credits, wie bei anderen Kumulativen Modulen vergeben, mit dem Unterschied, dass es bei gleichem Workload doppelt so viel Betreuungszeit durch die Lehrenden gibt. Masterstudierende können nach Absprache mit den Lehrenden ebenfalls teilnehmen.

Konferenz